Musikfest Eroica

Tetzlaff Quartett

online ab € 26,-
Freitag 20. September 2019
20:00, Mozart Saal
Tetzlaff Quartett Tetzlaff Quartett © Giorgia Bertazzi

Christian Tetzlaff ViolineElisabeth Kufferath ViolineHanna Weinmeister ViolaTanja Tetzlaff Violoncello

Ludwig van Beethoven Streichquartett Nr. 13 B-Dur op. 130Anton Webern 5 Sätze für Streichquartett op. 5Ludwig van Beethoven Streichquartett Nr. 15 a-Moll op. 132

Im Anschluss gegen 22:00 im Foyer Ebene 2:
Nach(t)konzert & An der Bar mit dem Tetzlaff Quartett
Dauer: ca. 45 Minuten
Eintritt frei

„Heiliger Dankgesang eines Genesenen an die Gottheit, in der lydischen Tonart“, heißt es in der Partitur von Beethovens Streichquartett op. 132. Der Komponist hat es zwischen den Zeilen notiert – und nicht zuletzt mit diesem Zeugnis auch sein Streichquartett zu einem persönlichen Bekenntnis werden lassen. Zwei der letzten Quartette Beethovens setzt das Tetzlaff Quartett auf sein Programm im Rahmen des Musikfests: unerreicht ausdrucksstarke Werke, die definitiv nicht fehlen dürfen, wenn Musik mit Bekenntnischarakter im Fokus steht.
Im sich anschließenden Gespräch erklingt ein weiteres Mal im Musikfest ein Werk von Mark Andre, dessen Musik immer bekenntnishaft über sich hinausweist: „E“ für Violoncello solo setzt sich mit Transzendenz auseinander, dem allmählichen Verschwinden und dem Übergang in andere Sphären.

Mit freundlicher Unterstützung der Gesellschaft der Freunde der Alten Oper Frankfurt

Gefördert vom Kulturfonds Frankfurt RheinMain