Musikfest Atmosphères

Messiaen, Catalogue d'Oiseaux - Konzert 1

Sonntag 23. September 2018
06:30, OpernTurm, 38. Stock
Pierre-Laurent Aimard Pierre-Laurent Aimard © Marco Borggreve

Pierre-Laurent Aimard Klavier

Olivier Messiaen Sätze aus Catalogues d'Oiseaux (Der Katalog der Vögel):
Le Traquet Stapazin
La Bouscarle
Le Loriot
Le Merle Bleu

Messiaen, Catalogue d'Oiseaux - Konzert 2
Messiaen, Catalogue d'Oiseaux - Konzert 3

Wie lässt sich Naturhaftes in abstrakte musikalische Form überführen? Diese Frage beschäftigte nicht nur den diesjährigen Musikfestkomponisten György Ligeti, sondern fast zeitgleich auch seinen französischen Kollegen Olivier Messiaen. Während Ligeti sich etwa in „Atmosphères“ mit Phänomenen der Wolkenbildung beschäftigte, war es bei Messiaen die Leidenschaft für Vogelstimmen, die in gleich mehrere seiner wichtigsten Werke mündete. Pierre-Laurent Aimard, Messiaen-Experte wie kein Zweiter, hat sich ausgiebig mit dieser in Tönen domestizierten Vogelwelt beschäftigt, deren Radikalität er bewundert.
„Mit den Vogelstimmen schuf Messiaen einen offenen Klangraum, in dem sich Unerwartetes ereignen kann“, charakterisiert der französische Pianist diesen ganz eigenen Mikrokosmos. Im Musikfest wird Aimard nun die schillernden Klangwelten des „Catalogue d’oiseaux“ erkunden und das Werk über den Tag verteilt an verschiedenen Hör- und Schauplätzen interpretieren. Fast schon aus der Vogelperspektive – im obersten Stock des OpernTurms – lässt sich zu den Klängen der musikalisch porträtierten Vögel die Morgendämmerung über der Stadt erleben, bevor an weiteren Stationen im Tagesverlauf Messiaens Musik dort aufgeführt wird, wo leibhaftige Vögel zu hören und beobachten sind – und wo Natur zu erleben ist: in den Vogelhallen des Frankfurter Zoos und im Palmengarten.

Konzertdauer ca. 45 Minuten

Gefördert vom Kulturfonds Frankfurt RheinMain