Nils Frahm

Dienstag 24. April 2018
20:00, Großer Saal
Nils Frahm Nils Frahm © Alexander Schneider

Wenn es darum geht, den Kosmos zwischen Klassik und Pop zu definieren, fällt wohl kein Name so oft wie der des gebürtigen Hamburgers Nils Frahm. Und doch, oder gerade deshalb, ist kaum jemand so schwer zu (be)greifen wie er. Immer dann, wenn man glaubt, ihn irgendwo verorten zu können, erkennt man ihn in der Ferne aus ganz anderer Richtung kommend.

Vielleicht, weil Nils Frahm niemals still steht. Neben seinen zahlreichen Veröffentlichungen als Komponist, Solokünstler oder Produzent stehen viele Kooperationen mit befreundeten Musikern. 2015 rief er den ersten weltweiten Piano Day ins Leben, welcher am 29. März eines jeden Jahres den Mittelpunkt von Frahms Kosmos zelebrieren soll: das Klavier.

„All Melody“ – das könnte eine unfassbar schöne Simplifizierung für Frahms Werk sein. Aber so lautet der Titel seiner Solo-Tour, auf die seine Fans – bei einem so umtriebigen Ausnahmekünstler nicht allzu überraschend – ganze drei Jahre warten mussten.

Konzertdauer: 2 Stunden ohne Pause