Fokus Daniil Trifonov

Kremerata Baltica

online ab € 28,-
Sonntag 03. Juni 2018
19:00, Großer Saal
Daniil Trifonov Daniil Trifonov © Dario Acosta / DG

Kremerata Baltica Gidon Kremer ViolineDaniil Trifonov Klavier

Franz Schubert Fantasie C-Dur op. posth. 159 D 934Daniil Trifonov Quintetto Concertante für Klavier und Streicher (2018)Lepo Sumera „Symphōnē“ für Streicher und PercussionFelix Mendelssohn Bartholdy Oktett Es-Dur op. 20 (Fassung für Streichorchester)

"Wenn ich selbst komponiere, werde ich am meisten von den Werken beeinflusst, die ich gerade spiele. Denn wenn ich an einem bestimmten Stück arbeite, so konzentriere ich mich ganz auf diese Musik und lebe vollkommen in der Welt dieses Stückes.“ Keine Frage, Daniil Trifonovs Zugang zum Komponieren führt über das Klavier. Das gilt auch für Trifonovs neuestes Werk, ein Konzert für Violine und Klavier, das der Pianist im Rahmen seines Fokus ­Festivals zur Uraufführung bringen wird. Robert Schumanns fantastische Klangwelten waren es, die Trifonov diesmal zu einer neuen Komposition anregten – umso passender, dass der junge Russe und seine Musizierpartner, die Kremerata Baltica und Gidon Kremer, dem Doppelkonzert ein Werk Schumanns an die Seite stellen.

Konzertdauer: 2 Stunden inkl. Pause

Mit freundlicher Unterstützung der Gesellschaft der Freunde der Alten Oper Frankfurt

Workshop im Rahmen von "Pegasus - Musik erleben!". Mit freundlicher Unterstützung der Commerzbank Stiftung

Array