Ensemble Nevermind

online ab € 20,60
Sonntag 29. Oktober 2017
20:00, Mozart Saal
Ensemble Nevermind Ensemble Nevermind © Edouard Bressy

Ensemble Nevermind Jean Rondeau, Cembalo
Anna Besson, Traversflöte
Louis Creac'h, Violine
Robin Pharo, Viola da Gamba

Georg Philipp Telemann Pariser Quartett Nr. 4 h-MollJohann Sebastian Bach Sonate C-Dur BWV 529Francesco Geminiani Song I: The Lass of Peaty's MillFrancesco Geminiani Sonata II: Bush aboon Traquair N.N. Improvisationen über traditionelle Melodien: Port na bPucai & On yonder Hill There Sits a Hare
Improvisation über das Folia-Thema
Georg Philipp Telemann Neues Pariser Quartett Nr. 6 e-MollJohann Sebastian Bach Sonate G-Dur BWV 1039

Die vier jungen Musiker des Ensembles Nevermind haben sich am Conservatoire Supérieur in Paris kennengelernt und teilen eine glühende Passion für die Kammermusik des Barock.
Schon bald nach ihrer Gründung waren die „Neverminds“ 2014 beim Van-Wassenaer-Wettbewerb in Utrecht erfolgreich, worauf sich eine ganze Reihe von hochkarätigen Engagements einstellte. In kurzer Zeit absolvierte das Ensemble schon Auftritte im Pariser Théâtre des Champs Elysées, in der Philharmonie Warschau, beim Rheingau Musik Festival, bei den Thüringer Bachwochen und in den Konzerthäusern von Amsterdam und Brügge. Vor einem Jahr erschien ihre erste CD mit Musik der französischen Barockkomponisten Jean-Baptiste Quentin und Louis-Gabriel Guillemain. Empfehlenswert!

Veranstaltungsdauer ca. 2 Stunden inkl. Pause

Mit freundlicher Unterstützung der
Deutsche Bank Stiftung