Venice Baroque Orchestra

online ab € 30,-
Freitag 08. Juni 2018
20:00, Großer Saal
Giuliano Carmignola Giuliano Carmignola © Kasskara, DG

Giuliano Carmignola Violine und LeitungGianpiero Zanocco Violine

Francesco Geminiani Concerto grosso „La follia“ Nr. 12 d-Moll op. 5Antonio Vivaldi Concerto für zwei Violinen, Streicher und Basso continuo a-Moll RV 523Johann Sebastian Bach Konzert für Violine, Streicher und Basso continuo g-Moll BWV 1056 Domenico Scarlatti / Charles Avison Concerto grosso d-MollJohann Sebastian Bach Konzert für Violine, Streicher und Basso continuo a-Moll BWV 1041, Konzert für Violine, Streicher und Basso continuo E-Dur BWV 1042

Sie sind eindeutig Wiederholungstäter, und das ist auch gut so: Zu Vivaldi und seiner virtuosen Konzertkunst kehren das Venice Baroque Orchestra und Giuliano Carmignola immer wieder gerne zurück. Kein Wunder, denn sie teilen schließlich nicht nur die Heimat mit dem italienischen Barockmeister, sondern haben sich in den zwei Jahrzehnten seit ihrer Gründung den Ruf des tonangebenden Ensembles erworben, wenn es um die zeitgemäße wie lebendige Interpretation vor allem der Konzertliteratur Vivaldis geht. Mit einigen gewichtigen Zeitgenossen konfrontieren Carmignola und das Venice Baroque Orchestra ihren Landsmann in diesem Programm. Die spannende Erkenntnis an diesem Abend, an dem nicht nur die Freunde der barocken Violinkonzertkunst absolut auf ihre Kosten kommen: Auch wenn das Licht nördlich und südlich der Alpen selbst in der Musik deutlich anders leuchtet – pure Sinnlichkeit haben Bach, Vivaldi und Konsorten ihren Konzerten hüben wie drüben einkomponiert.


Mit freundlicher Unterstützung der Gesellschaft der Freunde der Alten Oper Frankfurt und der
Deutsche Bank Stiftung

Workshop im Rahmen von "Pegasus - Musik erleben!". Mit freundlicher Unterstützung der Commerzbank Stiftung