Klassik-Virtuosen mit Electro-Kick

Symphoniacs

Vivaldi meets Daft Punk!

Donnerstag 11. Mai 2017
20:00, Großer Saal

„Symphoniacs“ – das Projekt aus Klassik-Virtuosen und Elektronik-Visionär Andy Leomar hat Genre-Grenzen hinter sich gelassen und das Publikum auf Anhieb für seinen individuellen Sound begeistert. Das gleichnamige erste Album, das Klassik mit Club kombiniert, Vivaldi und Daft Punk in neuen Klangbildern entstehen lässt, sorgt in den europäischen Charts für Aufsehen. 2017 gehen „Symphoniacs“ erstmals auf Tour und präsentieren ihren mitreißenden Mix aus Klassik und Electro live.

„Symphoniacs“ ist die Schöpfung des in Berlin lebenden österreichischen Komponisten und Produzenten Andy Leomar. Er führte herausragende internationale Instrumentalisten mit dem Ziel zusammen, eine zeitgemäße Verbindung zwischen Klassik und Dance, U- und E-Musik zu kreieren. Vermeintliche Widersprüche und Vorurteile löst der Pool aus Meister-Solisten an Geige, Cello und Piano mit seinem unkonventionellen Dirigenten schnell auf. Alten Meistern wird mit Sequencern und Drum-Computern zu Leibe gerückt, während Robin Schulz- oder Coldplay-Songs klassische Sentenzen erhalten.

Die Ausnahmetalente u.a. aus New York, Wien, Kopenhagen, Berlin, London und Budapest eint die Leidenschaft, Neues zu entdecken und Altes neu zu erschaffen. So reizt die Klassik bei „Symphoniacs“ zum Tanzen und Popmusik wird mit symphonischen Klängen veredelt. Der „Symphoniacs“-Soundclash offenbart einen großen Variationsreichtum und entfaltet insbesondere als Live-Performance facettenreiche Perspektiven.


Dauer: ca. 2 Stunden 5 Minuten, inkl. Pause