Musikfest Fremd bin ich...
Jazz im Mozart Saal

MICHAEL WOLLNY & KONSTANTIN GROPPER: EINE WINTERREISE

online ab € 26,-
Mittwoch 27. September 2017
20:00, Mozart Saal
Michael Wollny & Konstantin Gropper Michael Wollny & Konstantin Gropper © Patrick Desprosses / Jörg Steinmetz

Michael Wollny KlavierKonstantin Gropper Sänger, Multi-InstrumentalistTamar Halperin CembaloAndrès Bertomeu Glas-Harmonika

Im Anschluss
An der Bar mit Michael Wollny und Konstantin Gropper
Moderation: Hans-Jürgen Linke
Eintritt frei, Dauer: ca. 30 Minuten

Wenn man Michael Wollny fragt, welche Musiker ihn besonders beeinflusst haben, fällt sehr bald der Name Franz Schubert. Das ist nicht ungewöhnlich, denn Wollny ist Pianist, und Schubert ist für die Geschichte des Klaviers, und damit für alle Pianisten, eine historische Wegmarke. Auch wenn Wollny als Jazz-­Pianist in einer Musiksparte arbeitet, von der Schubert noch nichts wusste. Konstantin Gropper ist Sänger, Songschreiber, Multi-­Instrumentalist und unter dem Namen Get Well Soon eine weithin bekannte Institution der deutschen Popmusik. Und wie Wollny ist er mit Schubert vertraut und von ihm beeinflusst. Lieder mit Themen wie Kälte, Abschied, Einsamkeit und Tod aber gibt es nicht nur bei Schubert. Allenthalben und seit je werden sie geschrieben und gesungen. Zwischen der großen Tradition des Kunstliedes und Songs etwa von Leonard Cohen oder Madonna gibt es durchaus Gemeinsamkeiten. Michael Wollny und Konstantin Gropper zeigen sie auf in einer Begegnung von Franz Schubert mit zeitgenössischer improvisierter und populärer Musik.

Präsentiert von FRIZZ Das Magazin

Ermöglicht durch den Kulturfonds Frankfurt RheinMain im Rahmen des Schwerpunktthemas "Transit"