Orchester des Mariinsky-Theaters St. Petersburg

online ab € 30,-
Sonntag 11. Februar 2018
19:00, Großer Saal
Valery Gergiev Valery Gergiev © Warner Classics, Valentin Baranovsky

Valery Gergiev LeitungAlexei Volodin Klavier

Claude Debussy Prélude à l'après-midi d'un fauneSergej Prokofjew Klavierkonzert Nr. 3 C-Dur op. 26Dmitri Schostakowitsch Sinfonie Nr. 4 c-Moll op. 43

Es ist ein eindrucksvolles Großunternehmen, dass da in St. Petersburg Kulturliebhaber aus aller Welt anzieht: Mit ca. 760 Aufführungen alljährlich in drei Auditorien, mit Oper, Ballett, Sinfonik und Kammermusik gilt das Mariinsky-­Theater als wichtiges Aushängeschild russischer Kultur. Diesen Status verdanken das Opern­ und Konzerthaus sowie deren Ensembles nicht zuletzt ihrem charismatischen Chefdirigenten und künstlerischen Leiter, der 1988 antrat, um an frühere Glanzzeiten des traditionsreichen Hauses anzuknüpfen: Valery Gergiev. Einer der Botschafter des „Mariinsky“ ist und bleibt das Orchester des Hauses, das gemeinsam mit seinem Chefdirigenten regelmäßig den Einladungen an die großen Konzertbühnen Europas, der USA, Kanadas und Japan folgt, zuletzt auch 2014 an die Alte Oper. Gergiev weiß um die Qualitäten seiner Musiker – aber auch die hervorragenden Arbeitsbedingungen: Die gute Auslastung des Hauses ermöglichte den Kauf etlicher alter und kostbarer Instrumente. „Das ist es, was dem Orchester seinen sehr besonderen Klang gibt, nicht nur die Musiker, sondern auch die Instrumente“, ist sich Gergiev sicher.


Mit freundlicher Unterstützung der Gesellschaft der Freunde der Alten Oper Frankfurt

Array