Symphonie­orchester des Bayerischen Rundfunks

online ab € 30,-
Dienstag 01. Mai 2018
20:00, Großer Saal
Mariss Jansons Mariss Jansons © Peter Meisel (BR)

Mariss Jansons LeitungFrank Peter Zimmermann Violine

Gioachino Rossini Ouvertüre zu „Wilhelm Tell“Sergej Prokofjew Violinkonzert Nr. 1 D-Dur op. 19Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 „Eroica“

Stürmisch wird’s, wenn das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und sein Chefdirigent Mariss Jansons in Frankfurt zu Besuch sind: Denn mit einem veritablen Gewitter, das nach und nach das gesamte Orchester erfasst, eröffnete Gioacchino Rossini seine Oper „Wilhelm Tell“. Stürmische Zeiten schienen ebenfalls angesagt, als Ludwig van Beethoven 1805 seine „Heroische Sinfonie zur Erinnerung an einen großen Menschen“ uraufführte – fegte sie doch geradezu hinweg über die sprachlosen Zeitgenossen, die nicht wussten, wie das klingende Neuland einzuordnen sei. Und: Ausgerechnet im stürmischen Revolutionsjahr 1917 vollendete Sergej Prokofjew sein erstes Violinkonzert. Vielleicht oder gerade deshalb finden sich in der Partitur jedoch nicht nur turbulente Passagen, sondern immer wieder auch zarte, träumerisch verspielte, nahezu ätherische Ruhepole. Eine musikalische Sprache, die in ihrer Polarität wie geschaffen ist für das sowohl feinsinnig schimmernde als auch zupackend kernige Spiel Frank Peter Zimmermanns.