Jazz im Mozart Saal

Trygve Seim,
Helsinki Songs Quartet

online ab € 23,-
Samstag 20. Mai 2017
20:00, Mozart Saal
Trygve Seim, Helsinki Songs Quartet Trygve Seim, Helsinki Songs Quartet (c) Antonio Armentano

Trygve Seim SaxofonKristjan Randalu KlavierMats Eilertsen BassMarkku Ounaskani Percussion

Im Anschluss Albert Mangelsdorff Foyer
An der Bar mit den Künstlern des Abends
Moderation: Hans-Jürgen Linke
Eintritt frei

Vor drei Jahrzehnten war es eine CD von Jan Garbarek, die in ihm den Wunsch weckte, selbst Saxofon zu spielen, aber längst wird der norwegische Musiker Trygve Seim selbst in einem Atemzug mit seinem Landsmann genannt, wenn es um die Auflistung der stattlichen Phalanx skandinavischer Jazzmusiker geht. Auch Trygve Seim veröffentlicht seine Musik bei ECM, der ersten Jazzadresse unter den Labels, und auch er pflegt einen Jazz, der mehr von flächigen Strukturen als von harten Beats geprägt ist. Ganze Klanglandschaften eröffnen sich dem Hörer, wenn der Saxofonist mit langem Atem große Melodiebögen ausbreitet, dabei klingen die Weite Norwegens, die rauen Seiten des Landes wie auch seine Eigenwilligkeit stets mit. In die Alte Oper kommt Trygve Seim mit seinem 2015 gegründeten Quartett, einer estnisch-finnisch-norwegischen Formation, die Seim ins Leben gerufen hat, um seine eigenen Jazzkompositionen in kleiner Besetzung auf die Bühne bringen zu können.

Präsentiert von Frizz Das Magazin