Leif Ove Andsnes, Klavier

The Beethoven Journey

Dienstag 18. Februar 2014
20:00, Mozart Saal
Leif Ove Andsnes Leif Ove Andsnes (c) Özgür Albayrak

Leif Ove Andsnes Klavier

Ludwig van Beethoven Sonate B-Dur op. 22, Sonate A-Dur op. 101, Sechs Variationen F-Dur op. 34, Sonate f-Moll op. 57 „Appassionata“

Reisebegleitung erwünscht: „The Beethoven Journey“ nennt Leif Ove Andsnes sein Großprojekt, das ihn sämtliche Klavierkonzerte, die Chorfantasie und das solistische Klavierwerk Beethovens erkunden lässt. Sein Soloabend in Frankfurt spannt einen Bogen von der Sonate op. 22 zur Sonate op. 109, mithin von dem 1799 begonnenen, den spielerischen Rausch feiernden B-Dur-Werk zur drittletzten Sonate aus dem Jahr 1820. In dieser gruppiert sich alles Geschehen um den 3. Variationensatz, der „Gesangsvoll, mit innigster Empfindung“ überschrieben ist und Ausdrucksmusik von höchster Intensität offenbart. Seine F-Dur-Variationen op. 34 über ein eigenes Thema bot Beethoven mit der Bemerkung an, dass sie „auf eine wirklich ganz neue Manier bearbeitet“ seien. Allein die Tatsache, dass jede Variation in einer anderen Tonart steht, gibt dem raffinierten Werk eine besondere Farbe. Aus dem an Höhepunkten reichen Schaffen Beethovens verheißt schließlich die „Appassionata“ atemraubende Erlebnisse.

Veranstaltungsende ca. 22 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung der
Gesellschaft der Freunde der Alten Oper Frankfurt

Array