Ensemble Modern

CENTRAL STATION . Von Darmstadt in
die Welt.
Darmstädter und andere werden zu Stars.
Abschlusskonzert der Reihe „Prisma
Darmstadt“

Freitag 24. Januar 2014
20:00, Mozart Saal

Ensemble Modern Erik Nielsen LeitungTanja Ariane Baumgartner MezzosopranSaar Berger HornUeli Wiget Cembalo

Hans Werner Henze Apollo et Hyazinthus – Improvisationen für
Cembalo, Altstimme und acht Soloinstrumente über das Gedicht „Im Park“ von Georg Trakl
Jorge López Tryptichon - Für Ensemble mit Horn obligato op. 25 (UA) *John McGuire JUMP CUTS für 2 Streichtrios (UA)John Adams Son of Chamber Symphony

* Auftragswerk des EnsembleModern, ermöglicht durch den Kulturfonds Frankfurt RheinMain

Einführungsgespräch um 19:00 Uhr im Mozart Saal
Veranstaltungsende ca. 21.45 Uhr

Die Linien und Fäden, die von den Darmstädter Ferienkursen ausgingen und die das Selbstverständnis der Neuen Musik insgesamt geprägt haben, sind mannigfaltig. Die Wurzel der Entstehungsgeschichte des Ensemble Modern ist nur eines von vielen Beispielen, die sich auf Darmstädter Impulse zuruckführen lassen. Wenn das Ensemble Modern mit der Konzertreihe „Prisma Darmstadt“ die Einflüsse der Ferienkurse auf die heutige Musikwelt reflektiert, dann sind solche latenten Verbindungen im Musikleben gemeint. Es geht nicht darum, alte Debatten aufzuwärmen – das Ziel ist stattdessen, die Vielfalt und Kreativität der Ergebnisse der Ferienkurse zu spiegeln.

Mit freundlicher Unterstützung der
Gesellschaft der Freunde der Alten Oper Frankfurt

Array