26./27. September 2021

EIN MUSIKTHEATER VOLLER POESIE

Wie hört sich eigentlich das Kribbeln an, das man manchmal im Bauch spürt? Und was passiert, wenn dieses Kribbeln nach außen gelangt, umherfliegt, eine Geige durchquert, von dort aus in eine Marimba rutscht und – wutsch – zurück in deine Ohren fliegt? In einem magischen Bühnenraum schaffen ein geigender Sänger, ein tanzender Perkussionist und eine singende Tänzerin eine leichtfüßige Begegnung von Tanz, Musik und Stimme.

Das Amsterdamer Produktionsteam Oorkaan ist spezialisiert auf derartige Musik-Theater-Projekte, die alle Sinne zum Kribbeln bringen. Ihre Produktionen wurden vielfach ausgezeichnet, „Kribbeln“ etwa erhielt im vergangenen Jahr den Young Audiences Music Award in der Kategorie „Bestes kleines Ensemble“. Nun kommen die niederländischen Multitalente zum ersten Mal nach Frankfurt und zeigen ihr poetisches Musiktheater. Die vier Vorstellungen, davon zwei für Familien und zwei für Kitagruppen, finden im Zoogesellschaftshaus statt und werden in Kooperation mit dem Frankfurter Kulturamt veranstaltet. Unter dem Motto DAS THEATER KOMMT öffnet das Kulturamt punktuell das Haus für beispielgebende künstlerische Produktionen, bevor dieses zu einer neuen Bühne für junges Publikum umgebaut wird.


Eine Veranstaltung des Kulturamts der Stadt Frankfurt in Kooperation mit der Alten Oper Frankfurt

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturfonds Frankfurt RheinMain