Fokus Daniil Trifonov

Daniil Trifonov © Dario Acosta

Größtmögliche Sensibilisierung

Daniil Trifonov ist erstaunlich ruhig geblieben. Dabei gilt er manchen mit seinen gerade einmal 26 Jahren als eines der größten pianistischen Talente unserer Zeit. In der Tat bringt er alles mit, was es dazu braucht: eine außerordentliche Technik – die bei ihm absolut selbstverständlich, dennoch definitiv keine Selbstverständlichkeit ist –, künstlerische Eigenständigkeit und eine unverwechselbare Persönlichkeit. Die Konzentration auf wenige Komponisten und die bedächtige Ausweitung des Repertoires gehören zu den Grundprinzipien seiner in der Beschränkung ungemein facettenreichen Arbeit. So stellt die Alte Oper Frankfurt in drei Konzerten mit Trifonov einen jungen Ausnahmekünstler ins Zentrum, bei dem Fokussierung das vollkommene Gegenteil von Schmalspur ist.